Nordkirche - PTI

Nordkirche - PTI

Bibelwettbewerb 2017

„Menschen-Bilder“ zum 500. Jubiläum der Reformation

„2017 ist es 500 Jahre her, dass Martin Luther durch den berühmten Thesenanschlag an die Wittenberger Schlosskirche den Auftakt für die Reformation gesetzt hat. Aber er war nicht alleine. Geistliche, die Ritterschaft, bürgerliche Mitstreiter, aber auch die Bauernschaft unterstützten damals die Erneuerung der Kirche. Auch wenn Martin Luther und seine Anhänger ursprünglich nur die Erneuerung der Katholischen Kirche anstrebten, so kam es in der Folge doch zu einer Kirchenspaltung, aus der die Kirchen der Reformation, die Lutherische und die reformierte Kirche wir sagen heute die evangelischen Kirchen hervorgingen“, sagt Justizministerin Katy Hoffmeister im Vorwort der Broschüre zum 7. Bibelwettbewerb. Sie ist zum einen zuständige Ministerin für Kirchenfragen, aber auch Schirmherrin des Wettbewerbs.

Die Reformation prägt unser Menschenbild bis heute. Denn der Thesenschlag hatte Folgen. Dank Luthers Bibelübersetzung wurde die deutsche Sprache vereinheitlicht. Die Reformatoren forderten, dass die allgemeine Schulpflicht, kostenlos ohne Ansehen des Standes, eingeführt wird. Und sie verlangten ein Ende der Kinderarbeit und der Leibeigenschaft. Fürsorge und Betreuung von Armen und kranken Menschen durch die Allgemeinheit waren den Reformatoren ebenso wichtig wie auch ein einheitliches Rechtssystem, um der Willkür entgegenzuwirken. Die Reformation von 1517 war also nicht nur eine Angelegenheit der Kirche, sondern wirkt bis heute in unsere Gesellschaft. Die Reformation hat uns entscheidend geprägt. Deshalb erinnern sich 2017 alle Menschen in den Ländern, die durch das christliche Menschenbild geprägt wurden, an die Reformation und Ihre Folgen. Der Arbeitskreis „Bibel heute“ hat daraus vier Themenbereichen kreiert. Nun sind alle Schüler eingeladen beim diesjährigen Bibelwettbewerb „Menschen-Bilder“ mitzumachen. Abgegeben werden können Einzelarbeiten oder Gruppen-Werke. Weitere Infos zu den vier Themenbereichen findet Ihr auf dieser Seite.

Justizministerin Hoffmeister „Zu einem gemeinsamen großen Abschlussfest mit Preisverleihung möchte ich schon heute alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer recht herzlich nach Wismar einladen. In allen Altersklassen werden interessante Reisen, Geld- und Sachpreise als erste, zweite und dritte Preise ausgelobt.“

Eure Einsendungen können vielfältig sein:

  • Bild: Dazu gehören z.B. Collage, Foto, Zeichnung(en), Karrikatur(en) ...
  • Text: z.B. Aufsatz (bitte nicht länger als 10 Seiten), Erzählung, Bericht ...
  • Ton: z.B. Hörspiel, Interview, Lied, Instrumentalmusik (bitte maximal 15 min)...
  • Medium: z.B. Drehbuch, Installation, Video, Internetseite (bitte maximal 15 min) ...
  • Darstellendes Spiel oder
  • eine eigene kreative Idee?

Downloads

Der Flyer zum Wettwerb Download

Das Anmeldeformular Download

Anmeldungen

bitte bis 28. Februar 2017

Abgabe aller Beiträge bitte bis 28. April 2017.

an folgende Adresse:

Pädagogisch-Theologisches Institut Mecklenburg-Vorpommern

Bahnhofstraße 23

19288 Ludwigslust

Tel. 03874 / 41 76-10