Nordkirche - PTI

Nordkirche - PTI

Personalentwicklung

Damit Kirche für die Berufsfelder der Gemeindepädagog_innen und Diakon_innen im gemeindlichen Kontext eine attraktive Arbeitgeberin ist und bleibt, ist gezielte Personalentwicklung erforderlich. In engem Kontakt mit Dienst- und Fachvorgesetzten sowie  Gemeindepädagog_innen und Diakon_innen im gemeindlichen Bezug werden entsprechend der konkreten Bedarfe unterschiedliche Personalentwicklungsinstrumente entwickelt. Dazu gehören z.B. Stellen- und Dienstbeschreibungen, die allen Beteiligten Klarheit geben  in Richtung Arbeitsplatzgestaltung, Arbeitsumfang, Rollenerwartungen und auch Abgrenzungen, damit eine geeignete Work-Life-Balance erzielt wird. Ebenso gehören die Mitarbeiterjahresgespräche und die sich daraus ergebenden Zielimplikationen zu den vorgenannten Instrumenten (wie die Frage, welche Fort- und Weiterbildung oder Zusatzqualifikation brauche ich für mein konkretes Arbeitsfeld oder für meine berufsbiografische Weiterentwicklung oder welche Möglichkeiten sieht mein Arbeitgeber).

Zielgruppen dieses strukturierten Personalentwicklungprozesses  sind die Kirchenkreise der Nordkirche. Mit ihnen gemeinsam gilt es,  einen auf ihren Kirchenkreis zugeschnittenen Personalentwicklungsprozess für diese Berufsgruppen zu erarbeiten und durchzuführen.